Stick-Slip-Analyse

Wenn sich eine Materialpaarung, angeregt durch Straßenfahrten, nicht gleichmäßig bewegt, sondern in ein zyklisches Haften und Gleiten übergeht, spricht man vom Stick-Slip-Effekt (Haftgleiteffekt). Dieser wird als Ursache für die Erzeugung von Knarzgeräuschen im Fahrzeuginnenraum angesehen. Die erfolgreiche Reduzierung der Umgebungsgeräusche führte dazu, dass die Geräusche im Interieur deutlicher wahrgenommen werden. Durch den Stick-Slip-Effekt erzeugte Störgeräusche tritt an Stellen auf, wo Teile aus Kunststoff, Leder, Gummi und Glas miteinander in Kontakt kommen und gegeneinander reiben.

Fahrzeug-Akustiker stehen vor der Herausforderung, frühzeitig in der Entwicklungsphase Kontaktstellen aufzuspüren, die den Stick-Slip-Effekt begünstigen. AKE-technologies bietet dafür einen kompakten, transportablen Stick-Slip-Prüfstand, der eine objektive Bewertung unterschiedlichster Materialpaarungen ermöglicht. Dabei lassen sich verschiedene Prüfparameter wie unteranderem die Verfahrgeschwindigkeit und Anpresskraft variabel einstellen. Die Testergebnisse erfüllen die Normen der weltweit anerkannten VDA 230-206 bzw. diverser Automobilhersteller.

Anlagenbeispiel:

Stick-Slip-Prüfstand / SSP04

Anlagenbeschreibung

  • Kleiner, kompakter und transportabler Prüfstand zur Bewertung von Materialpaarungen in Hinblick auf deren Störgeräuschverhalten
  • Einstellbare Anpresskraft und Verfahrgeschwindigkeit
  • Schnellwechselbare Probenträger
  • Objektive Bewertung der Kontaktstelle durch integrierte Sensortechnik